Danke, 2016.

In dem Blogpost, den ich fast genau vor einem Jahr veröffentlicht habe, schrieb ich: “2016 wird sich einiges für mich ändern: ich werde wichtige, und viel zu erwachsene Entscheidungen treffen müssen, die im besten (oder auch schlechtesten) Fall die nächsten Jahre meines Lebens bestimmen werden”. Diesen Satz habe ich wohl in weiser Voraussicht geschrieben, denn ich hätte nicht richtiger liegen können. Nicht nur ein mal musste ich in den letzten 12 Monaten Entscheidungen treffen, die mein Leben maßgeblich verändert haben. Jetzt, am Jahresende, kann ich sagen: ins Positive! Vor einem Jahr hat mir der Blick in die Zukunft etwas Angst gemacht. Ich wusste nicht, was passiert, wo mich meine Reise hinführt, und worauf ich mich vorbereiten muss. Jetzt sagen zu können: “Ich habe das geschafft, was ich schaffen wollte”, ist ein unbeschreibliches Gefühl. Natürlich war es kein leichtes Jahr. Im Gegenteil, es war ein sehr Anstrengendes. Aber jede schlaflose Nacht und alle von Verzweiflung und Stress geprägten Tage waren es wert. Gerade könnte ich glücklicher nicht sein.

In keinem Jahr zuvor habe ich so viel über andere Menschen gelernt. In keinem Jahr habe ich so viel über mich selbst gelernt. Ohne übermäßig sentimental, persönlich und pseudo-tiefgründig werden zu wollen: Veränderung ist gut. Veränderung ist notwendig um voran zu kommen, und 2016 war voller Veränderungen und Erkenntnisse.

 

hello_black_2016_b

 

10 Dinge, die ich 2016 gelernt habe

1. Auch wenn man keine Kraft mehr hat: weiter machen! Harte Arbeit zahlt sich immer aus.

2. Es gibt Freundschaft auf den ersten Blick.

3. Die Welt geht nicht unter, wenn man mal nicht alles plant und alles genau durchdenkt. Ganz im Gegenteil.

4. Egoismus ist nicht immer etwas Schlechtes.

5. Kein Urlaub ist auch keine Lösung.

6. Es kommt nicht darauf an wo man ist, sondern mit wem.

7. Wunschjob > viel Geld.

8. Manchmal muss man Dinge und Leute gehen lassen, damit es einem besser geht.

9. Frankfurt ist und bleibt mein zweites zu Hause, auch wenn es nur ein 3 1/2 jähriger Zwischenstop war.

10. Völlige Zufriedenheit mit sich selbst und dem Leben kann so unglaublich einfach sein.

hello_black_2016

Vorsätze für das neue Jahr

“Don’t stress so much about settling on a path for 2017. The division of time into years is a human invention, and fact is every moment of every day is another opportunity for resolution and growth. So when the fireworks fly, relax and enjoy the moment. The rest will come to you.” – Beau Taplin

Ich hasse Neujahrsvorsätze. Wenn man wirklich etwas ändern möchte, tut man das unabhängig davon ob es an der Zeit ist einen neuen Kalender aufzuhängen. New Year, New Me? Nein danke. Trotzdem gibt es einige Sachen, die sich mit Beginn des neuen Jahrs leichter umsetzen lassen, beispielsweise ein geregelteres Time-Management, und damit für mich verbunden ein besseres Management von Hello Black. In den vergangenen Monaten habe ich den Blog ganz schön schleifen lassen. Verständlich, bei so viel Veränderung und anderem Stress. Trotzdem habe ich gerade in den letzten Wochen gemerkt, dass mir Hello Black fehlt. Im neuen Jahr heißt es also: Welcome Back, Hello Black! Natürlich will ich mich nicht stressen, und wenn ich keine Zeit habe einen neuen Artikel zu schreiben, dann ist das so. Aber ich möchte mir mehr Zeit nehmen, wieder Bilder machen, und euch schönen Content liefern.

Wenn 2017 so weiter geht wie 2016 aufgehört hat, wird das kommende Jahr – in persönlicher Hinsicht – ein Jahr voller Überraschungen. Gerade in den letzten Monaten und Wochen hat sich bei mir so viel verändert, ich habe wundervolle Menschen kennen und lieben gelernt, und hoffe, dass es 2017 so weiter geht.

Für euch gibt es im Januar erstmal eine tolle Überraschung, denn am 01.01. wird Hello Black drei Jahre alt! So abgedroschen es auch klingen mag: Ohne regelmäßige Leser und dem tollen Feedback, das mich erreicht, würde der Blog zwar weiterbestehen, aber es würde nicht halb so viel Spaß machen. Als Dankeschön an euch warten deshalb im Geburtstagsmonat Januar einige schöne Gewinne auf auf. Mehr dazu aber im neuen Jahr.

Ich wünsche euch allein einen Guten Rutsch!

xx

8 Discussions on
“Danke, 2016.”
  • Liebe Wakila,

    auch dieser Post freut mich sehr und all deine Erkenntnisse kann ich auch nur so unterschreiben – schön auch, dass du nun wieder öfter posten wirst, darauf freue ich mich schon sehr! 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

  • Hi Wakila,

    erst einmal möchte ich dir ein tolles neues Jahr 2017 wünschen! Es freut mich sehr, dass 2016 für dich so gut verlaufen ist und ich kann dir nur zustimmen: Harte Arbeit zahlt sich aus und auch wenn nicht immer alles nach Plan läuft – man lernt daraus und es ist nicht der Weltuntergang!

    Was die Vorsätze angeht habe ich allerdings eine andere Meinung als du. Ich halte es für sehr sinnvoll, sich ein festes Datum oder einen Zeitraum zu setzen, um etwas in Angriff zu nehmen. Das muss natürlich nicht unbedingt der 01.01 sein.

    Ich wünsche dir auf jeden Fall, dass alle deine Wünsche in Erfüllung gehen und freue mich darauf, dich auch 2017 wieder auf deinem Blog begleiten zu können.

    Liebe Grüße,
    deine Julia

  • Egal, ob du deinen Blog schweifen hast lassen: ich hab mich über jeden deiner Beiträge gefreut!
    Veränderungen im Leben gehören dazu, aber es ist toll, dass du so positive Veränderungen durchmachen konntest. Außerdem kann ich dir bei dem Punkt mit den Jahresvorsätzen nur zustimmen, 2015 schrieb ich auch in einem Post, dass ich keine neue Zahl brauche, um etwas umzusetzen, was ich erreichen will. Bzw. um an meinen Zielen zu arbeiten, wenn , dann mach ichs gleich 🙂
    Auch bei “Freundschaft aus dem ersten Blick” kann ich von mir reden, das habe ich noch nie erlebt, dieses Jahr durfte ich aber auch wen kennennlernen, bei dem es einfach Freundschaft am ersten Blick war – unglaublich! 🙂

    Ich wünsch dir ein tolles, neues Jahr,
    Tamara

  • Na, das klingt doch nach einem erfolgreichen und bereichernden Jahr! 🙂
    Besonders den 6. Punkt deiner Liste – Es kommt nicht darauf an wo man ist, sondern mit wem – finde ich sehr wahr. Dieses Jahr hatte ich kaum Zeit, etwas mit Freunden zu unternehmen – das wird ab Februar hoffentlich endlich wieder besser.

    Übrigens bin ich gerade mehr durch Zufall über deinen Blog gestolpert und habe mich gleich mal festgelesen. 🙂

    Liebe Grüße
    Anne

  • Ich finde du hast eine ganz besondere Art zu schreiben, liebe Wakila. Ich liebe es deine Texte zu lesen. Hoffentlich schreibst im nächsten Jahr wieder mehr so lange Texte. Ich folge deinem Blog schon fast von Beginn an und lese ihn wirklich unglaublich gerne!

    Schöne Grüße, Fiona

  • Freue mich wirklich unglaublich für dich! Manche Jahre sind stressig, aber nur so kommt man ans Ziel, Ich mag auch keine Vorsätze für das neue Jahr. Aber irgendwie mache ich mir manchmal doch welche. Ganz besonders: mehr Sport machen…

    Grüße!

Leave a Reply to Katharina L. Cancel reply

Your email address will not be published.